Kasten ordnen mit Fun-Faktor

23 Mrz

Foto © get4net – Fotolia.com

Tipps & Tricks zum organisierten Kleiderschrank.

Wie sagten schon die Mütter unserer Mütter: „Ordnung ist das halbe Leben.“ Sie glauben nicht dass wir Spaß an Ordnung haben können?

Mit diesen Tipps & Tricks wird das Schlichten Ihres Kastens zum absoluten Fun-Faktor.

Schatz, ich hab nichts zum Anziehen!“ Diesen Satz werden Sie nie wieder benötigen. Erstaunen Sie Ihren Partner durch einen koordinierten Kasten, indem Sie immer ganz genau wissen, was, wo seinen Platz hat.

Von unten nach oben!

Aufgepasst, mit den Schuhen geht es los! Schuhe sind teuer und oft das Wichtigste im Schrank, deshalb haben wir auch Unmengen davon.

Ihre geliebten Begleiter bewahren Sie am Besten in Plastikboxen auf. Wem das zu teuer ist, der nimmt einfach immer den Karton beim Schuheinkauf mit, knipst ein Foto von den neu erworbenen, super Teilen und klebt es auf die Seite des Schuhkartons. Dann noch die Schuhe nach Saison und Farbe sortieren und das Schuhchaos hat ein Ende. Zur Saisontrennung schlagen ich vor, die aktuelle Saison immer am Stapel ganz oben auf zu schlichten, so sind sie schneller griffbereit.

Strümpfe werden am Besten in Frühling/Sommer und Herbst/Winter getrennte Boxen aufbewahrt, so ist es ein leichtes die Richtigen schnell zu finden. Socken sollten Sie extra aufbewahren, zum Beispiel in einer eigenen Lade oder Wäschebox.

Die Wäsche kann ganz klar in Slips und Bh getrennt werden, oder auch als Set in Alltags- und Abendnegligee aufbewahrt werden. Wie auch bei den Socken schlagen ich vor, die Unterwäsche in einer Lade oder mehreren Boxen aufzubewahren.

Hosen werden am Besten mittels Hosenhaken aufgehängt. Spart Platz und ist somit sehr übersichtlich. Generell ist es von Vorteil, fast alles in Ihrem Kasten aufzuhängen. Es ist viel übersichtlicher sich durchzuschauen, als aus einem Stapel das gewünschte Kleidungsstück heraus zu ziehen.

Vorsicht: keine Kleiderhaken mit Zwickern verwenden, diese dehnen die Länge aus und es werden unschöne Dellen sichtbar. Richtige Hosenhaken können Sie schon sehr günstig bei Möbelhäusern erwerben.

Röcke sind auf Drahtbügeln äußerst gut aufgehoben.

Tip: Richtig aufgehängt fällt auch kein Rock mehr vom Haken. Einfach den Aufhänger des Rocks durch die Mitte des Drahtbügels ziehen und auf den Haken schieben, so machen es die Profis.

Blusen, sogar auch die aus feinsten Materialien, können Sie ohne Weiteres auf einem Drahtkleiderbügel hängen. Sie benötigen nur etwas Seidenpapier, welches Sie über die Schulterpartie des Hakens mit einem Klebestreifen befestigen und schon haben Sie Ihre Blusen schonend aufgehängt und gleichzeitig Platz gespart.

Shirts aller Art, können Sie einrollen und in einer Box vertikal aufbewahren. Kein lästiges aus dem Stapel ziehen mehr.

Pullover und andere Strickteile sollten Sie immer zusammenlegen, ansonsten könnte der Pullover aus der Form geraten. Auch nach dem Waschen sollten gestrickte Kleidungsstücke immer im Liegen, am besten auf einem Handtuch, getrocknet werden.

Gürtel können zusammengerollt in einer Box aufbewahrt, oder auf speziellen Gürtelhaken aufgehängt werden.

Handtaschen werden oft mit eigenen Schutzhüllen aus Stoff verkauft und sind ideal am Kastenboden oder in einer Lade verstaut.

Mäntel und Jacken können meist sehr schwer sein. Damit kein Drahtkleiderbügel aus der Form gerät, raten ich zu einem zweiten zu greifen, somit ist das Gewicht ideal aufgeteilt.

Hüte sollten in originellen Hutkartons auf dem Kasten gelagert werden, somit ist Ihr Kasten auch oben nett anzusehen und bietet noch zusätzliche Staumöglichkeit. Die nicht aktuellen Klamotten lassen sich gut und stilecht, mit Seidenpapier eingepackt und in alten Koffern aufbewahrt, am Kasten lagern.

Schals sparen am meisten Platz, wenn Sie sie auf speziellen Schalhaken hängen. Diese können Sie zusätzlich in Frühling/Sommer und Herbst/Winter aufteilen. Handschuhe lassen sich leicht mittels Sicherheitstadel zu dem passenden Schal hängen.

Recycling mit Wow-Effekt:

Ihre Ketten bewahren Sie am Allerschönsten in großen Einmachgläsern auf. So sehen Sie auf einen Blick was darin ist und toll sieht es auch aus. Haarspangen lassen sich so auch gut aufbewahren.

Text © Iris Reihs

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: