Fesch’Markt

19 Jun
Nachbericht vom Fesch-Markt in der Ottakringerbrauerei.

Was für ein schöner Sonntag Nachmittag. Kirtagslaune in der Ottakringerbrauerei, denn schon in Hof der Brauerei wurde man musikalisch empfangen. Stärken konnte man sich mit Süßem und Sauren, dass Brauerrei Bier war sowieso zu Hauf vorhanden.

Weiter gings zur Alten Technik. Mit Liebes-Trunk am Eingang versprühte der FeschMarkt eine Liebenswerte Atmosphäre. Gleich am Ersten Stand fanden wir Comic-Helden, in Keramic gebannt von Peryd Shou – Print Cafe. Einen besonders bunten Eindruck hinterließ Makiko. Mit ihren Neon-Bunten Broschen trifft sie genau den Trend des Sommers 2012. Auch bei Herzsache war es kunterbunt, von Taschen, bis zu Schmuck und Interieur wurde alles geboten. Ihre Nachbars-Standlerin Freeda bot Handgemachtes, kleine Kunstwerke. Handgezeichnetes gab es bei Lym Moreno. Düster wirkende Gemälde hatte der Foto-Künstler Delusions mit im Gepäck. Fotos zum Umhängen, hatte Rosivita Karlbauer mit dabei. Der Fesch’Markt hat sich in gelungenem Ambiente präsentiert und beim Nächsten bin ich natürlich wieder dort!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: