Archiv | Paris RSS feed for this section

Vintage-Shops in Paris

26 Jul

Alles was glitzert findet man hier auf 500 m2 im Vintage Story 66 Shop. Hüte im Überfluss, 50er Jahre Klamotties – Vintage Paradies!

Die Vintage Bar ist ein ziemlich teurer Laden, aber allein für den Anblick dieser Designer-Vintage-Schuhe und Taschen ist dieser Shop allemal einen Abstecher wert!

Free´p´star hat sogar schon 3 verschiedene Shops in unmittelbarer Nähe. Ein Shop für das kleine Börsel und man geht definitiv niemals ohne ein ganz besonderes Teil raus.

Petitpan hat unglaublich süße Babyklamotten, aber auch einen ganz besonders bunten Stoff-Laden (auch Online), in dem es nur so vor Unikaten wimmelt.

Die Fiesta Galerie hat nicht nur Kleidung, sondern bietet auch ein reichhaltiges Angebot an Vintage-Möbeln bereit.

Im Vintage-Mekka isl-Antiquites gibt es Haute Couture Accessoires vom Feinsten.

Das Künstlerviertel Montmatre hat nicht nur außergewöhnliche Labels, sondern auch einen Vintage Shop der speziellen Art! Im Vintage Desir findet man zu günstigen Preisen die ganz besonderen Must-Have-Zuckerln.

Advertisements

Eine Reise nach Paris 0.7

25 Jul

Montmartre ist das Neppviertel von Paris. Nicht nur das bekannte Ballhaus Moulin Rouge ist hier beheimatet, sondern auch so manche andere Vergnügungslokale.

In Montmartre gibt es auch einen wunderbaren Aussichtspunkt und ganz oben strahlt die weiße Basilika Sacré-Coeur.

Eine Reise nach Paris 0.5

24 Jul

Den Louvre sollte man sich ja eigentlich ansehen, allerdings war es auch hier dasselbe und die Schlange von Touristen war unglaublich lang. Tipp: Immer den Nebeneingang nutzen, am Arc de Triomphe du Carrousel oder von der Metro Station Palais-Royal/Musée du Louvre direkt hinein.

Der Buchshop Galignani ist der erste englische Bookshop in Paris überhaupt und nicht weit weg vom Louvre, in der 224 Rue de Rivoli, 75001 Paris hab ich so einiges entdeckt, wie zum Beispiel ein Französiches-WGT-Bilderbuch in dem Kitty in a Casket abgebildet sind.

Weiter gings zu Fuß zum Forum des Halles, wer sich hemmungslos in einem klimatisierten Untergrund-Einkaufszentrum, arm shoppen will, ist hier genau richtig. Der Eingang beim Bourse de Commerce erinnert irgendwie mehr an eine U-Bahn-Stadtion als an ein Shopping-Mekka, also nicht verwirren lassen. *g*

Nicht weit weg vom Centre Pompidou ist ein Springbrunnen, welcher von Nymphen bewacht wird. Er lädt ein zum längeren Verweilen und chillen. Auch hier wird man von Straßenkünstlern unterhalten, oder kann seinen Gaumen in den zahlreichen Restaurants erfreuen.

Bei Nacht ist das Lichterspiel besonders schön. Am Triumphbogen vorbei gings zum Eiffelturm. Auf der Wiese davor steigt im Sommer täglich eine Party mit Festival-Charakter. Denn wer stößt nicht gern mit einem Gläschen Chardonnay vor dem berühmtesten Pariser Bauwerk an – Cheers Sir Eiffel!

Eine Reise nach Paris 0.3

23 Jul

Gut zu Fuß – Vom Hotel Glasgow Monceau *** gings quer durch Paris. Am ersten Tag haben wir uns den Triumphbogen als allererstes angesehen, denn dieser war uns schon am Anreisetag aufgefallen, schließlich stand er ja auch nicht weit weg vom Hotel.

Weiter gings zum Eiffelturm. Die Schlage, die sich dort an Menschen gebildet hatte, war unglaublich. Wer vergeudet einen ganzen Tag, damit man seinen Körper per Lift auf den Turm befördert wird? Anscheinend zu viele, wir entschlossen uns für die Stiege und konnten nach nur einer halben Stunde losmarschieren. 328 Stufen haben wir bis zum ersten Plateau hinter uns gebracht. Die Aussicht war unglaublich schön, bis ganz nach oben wollten wir wegen des extra Anstellens am nächsten Lift dann doch nicht auf uns nehmen.

Aber wir wussten nun in welcher Richtung sich Notre-Dame befand und zogen frohen Mutes weiter. Die Menschenmenge die sich dort zusammengedrängt hat, war nur halb so lange wie die beim Eiffelturm. Das Gebäude war von Außen extrem beeindruckend. Nun war es Zeit für eine ausgiebige Pause am Spitz der Insel und sogenannte Oase der Ruhe – so stand es zu mindestens im Reiseführer von Polyglott. Square du Vert-Galant wäre eine wunderschöner Ort der Ruhe gewesen, wenn nicht einige Touristen dieselbe gute Idee wie wir hatten.

Der Platz vor dem Centre Pompidou lud zum Verweilen und chillen ein. Man wird von allen möglichen Straßenkünstlern unterhalten und konnte die Nachmittagshitze im Schatten verbringen und sich Gedanken über der Ausgang des restlichen Urlaubstags machen. Am besten die Happy Hour nützen, welche bei den meisten Lokalen sogar bis 21Uhr läuft. So lässt man der Tag mit einem Mochito Cocktail gemütlich ausklingen.

Eine Reise nach Paris 0.1

23 Jul

Die t|hexe|d auf Reisen: Ab gehts in die Stadt der Liebe, Paris wird übrigens auch Stadt der Lichter genannt. Das bevorstehende Programm wird anspruchsvoll und tagesfüllend sein. Neben den üblichen Touristen Punkten wie Notre-Dame, dem Louvre und Schloss Versailles, wird auch das Shopping-Erlebnis nicht zu kurz kommen.

Ich packe meinen Koffer und ich packe ein…

…ist eins meiner liebsten Spiele, denn für mich gibt es nichts schöneres, als perfekt vorbereitet zu sein. 4 ganze Tage werden es mit der Anreise sein und für jeden Urlaubstag wird ein Outfit zurecht gelegt, ein Notfall-Outfit ist auch mit dabei, denn schließlich kann man nie wissen. Bloß nicht beim packen in den Kasten greifen und alles wahllos in den Koffer schmeißen! Für jeden Tag wird ein Outfit inklusive Accessoires und Schuhen zusammengestellt, so kann auch nichts vergessen werden.

Also eine Outfit-Check-Liste muss her!
Die Abreise: Um extrem bequem zu reisen wird eine Jeans im Boyfriendcut gewählt und ein etwas weiterer Pulli dazu, den Glamour-Faktor bringt der Nieten-Strass-Gürtel. Pass und Flugtickets passen perfekt in eine Clutch-Bag, alles andere wie Lieblingsmagazine, Socken für unterkühlte Füße, Lieblingspolster und Snacks in einen Weekender. Die bequemsten High-Heels sind gewählt und peppen das Outfit noch zusätzlich auf.

%d Bloggern gefällt das: