Archiv | Beauty RSS feed for this section

I wish i had…

15 Dez
My x-mas wishlist

Advertisements

Make-up Workshop mit Anna Posch

11 Sep

Dank des großartig organisierten Fashion Camps 2012, hatten einige Teilnehmer, wie auch ich, das große Glück einen Platz bei dem begehrten Make-up Kurs zu ergattern. Für einen geringen Kostenbeitrag plauderte Anne Posch aus dem Make-up-Kästchen. Die Tips die wir bekommen haben, möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten.

Hier ist die Bauanleitung für das perfekte Tages Make-up!

Das Wichtigste ist natürlich die Pflege. Als erstes muss mal alles runter, damit die Haut wieder aufnahmefähig ist. Nach der Reinigungs-Prozedur muss man die Haut pflegen und cremen. Was uns Anna ganz besonders ans Herz gelegt hat ist die Augencreme von Bobbi Brown. Ok, Ihr werdet jetzt denken „Ich unter 20 oder 30, brauch doch so was noch nicht“. Aber die Augen sind sehr empfindlich und brauchen natürlich auch ihre eigene, besondere Pflege und wenn das auch gleich Fältchen vorbeugt, kann das ja gar nicht schaden!

Tip: Die Augencreme immer dünn mit dem Ringfinger einklopfen, denn dieser hat den richtigen Druck. Niemals einreiben! Auch Augenwischen sollte man vermeiden.

Gestartet wird das Make-up mit dem Concealer: Dieser wird unter das Auge geklopft, er wird ebenso wie die Augencreme aufgetragen. Der Concealer lässt die Augen wieder strahlen und unschöne Augenringe verschwinden, so sieht man gleich wieder frisch aus, auch ohne viel Schlaf.

Weiter geht es mit der Foundation: Da gibt es den Stick, die flüssige Creme und die getönte Tagescreme. Auftragen sowie verteilen lässt sich diese am Besten mit den Fingern, denn mit dem Pinsel kann es passieren, dass sich Schlieren bilden.

Tip: Für Hauttypen mit Sommersprossen, oder zum Ausgleichen wird die getönte Hautcreme empfohlen. Wer zu unreiner oder geröteter Haut neigt sollte den Foundation Stick vorziehen, außerdem ist er noch super praktisch für Unterwegs.

Den richtigen Farbton für die eigene Hautfarbe zu finden ist gar nicht so schwer. Man probiert die Farbnuance immer an der Wange aus, am Besten geht Ihr gleich mit der Beratung aus dem Shop und seht Euch das ganze im Sonnenlicht an. Denn wie man ja weiß, wirkt das Kalt- oder Warmlicht in den Geschäften immer ganz anders und es gibt nichts unangenehmeres, als wenn man die neue Foundation ausprobiert und sich angemalt fühlt.

Zitat Anna Posch: 
„Wir wollen doch hören wie hübsch und frisch wir 
aussehen und nicht wie toll unser Make-up ist.“

Foto Anne Posch

In der T-Zone (= Stirn, Nase und Kinn) wird anschließend loses Puder mit einem
Powder Pinsel, also einem ganz großem Pinsel verteilt. Um nicht zu viel Puder zu erwischen, wird der Pinsel immer nach dem aufnehmen des Puders abgeschüttelt, nicht gepustet. Schließlich sind wir ja nicht bei den drei kleinen Schweinchen und als böser Wolf verkleidet.

Um Konturen zu schaffen verwenden wir den Bronzer, welcher ganz klar mit dem Bronzer Pinsel aufgetragen wird, der sieht übrigens etwas Spitzer aus. Das verleiht uns den „Golden Light Touch“.

Tip: Den Bronzer nur auf die unteren Wangenknochen, dem Haaransatz, Nase, Kinn und eher seitlich am Hals auftragen.

Rougé darf natürlich auch nicht fehlen, denn das macht uns frisch! Außerdem finde ich den Gedanken, jeden Morgen in den Spiegel zu lächeln um die genaue Position des Blush zu sehen, sehr amüsant. Wann lächelt man sich sonst schon selbst zu? *G* Das gibt gleich gute Laune am Morgen!

Tip: Die Farbe des Rougé wird immer passend zu den Lippen ausgesucht.


Foto Viisaddicted

Schön gezupfte Augenbraun sind bei mir das A und O. Ich muss gestehen das ich das immer machen lasse, denn ich tu mir da eher schwer, beziehungsweise ist der Profi da auch viel schneller und es lässt sich immer so schön mit dem Fußpflege-Termin gemeinsam vereinbaren.

Um unsere Augenbrauen besonders zu betonen, wird mit einem Eyebrow Pinsel Lidschatten aufgetupfen. Die Farbe des Lidschattens wird nach der Farbe der Härchen ausgesucht. Mit einem durchsichtigen Mascara können die einzelnen Härchen der Augenbauen noch zusätzlich fixiert werden.

Tip: In der Mitte der Augenbraue anfangen und den Lidschatten nach außen hin auftupfen, sonst ist der dichte Part der Augenbraue anschließend noch dunkler.

Creme Lidschatten ist für mich persönlich eher nichts, aber er setzt sich trotz aller Gerüchte nicht ab und ist am einfachsten anzuwenden. Sogar mit dem Finger lässt er sich gut auftragen und somit sogar etwas für Unterwegs!

Für das perfekte Tages Make-up verwendet man am besten Grautöne als Lidschatten Farben. Dieser wird mit einem Eye Shadow Pinsel auf das bewegliche Lid ebenfalls nur aufgetupft.

Für den Lidstrich wird der Eyeliner Pinsel nass gemacht und in einen dunkleren Lidschatten Farbton als zuvor getaucht. Wie auch bei der Augenbraue wird der Lidstrich von der Mitte aus begonnen und aufgetupft. Auch am Anfang des unteren Wimpernkranzes kann Außen ein feiner Lidstrich gezogen werden, was ich persönlich etwas zu viel für ein Tages Make-up halte.

Tip: Den Lidstrich nur bis ans Ende des Wimpernkranzes auftragen, denn sonst kann es passieren dass der Strich eher unvorteilhaft nach unten zeigt.

Zitat Anna Posch: 
„Durch die Verwendung von nassem Lidschatten 
als Eyeliner, wirkt das Auge rauchiger 
und wirkt feiner.“

Foto t|he xe|d
 

Für flüssigen Eyeliner gibt es einen Ultra Fine Eyeliner Pinsel, damit wird das Auftragen fast Kinderleicht, natürlich macht Übung den Meister, keine Frage!

Nach ein bisschen Üben bekommt wirklich JEDER den Lidstrich hin und kann danach seine Wimpern mit etwas schwarzem Volumen Mascara verwöhnen, oder auch Verlängerung vortäuschen.

Die Farbe des Lippenstifts wird immer etwas dunkler als die eigene Lippenfarbe gewählt. Lippenstift sieht übrigens in Rosenholz Tönen für den Every-Day Look am Besten aus.

Tip: Zuerst den Lippenstift auftragen und danach mit dem Lippenkonturenstift fixieren, hält wesentlich länger!

Voila, wir sind fertig und sehen super aus!

Foto ©Fashion Camp

Auf Hochglanz polliert!

6 Jun

Es gibt nichts schöneres, als in den neu ergatterten Sandalen durch die Stadt zu laufen. Da darf natürlich die richtige Lackierung nicht fehlen! Mein persönlicher Lieblings-Nagellack ist von Essence, er ist preisgünstig, trocknet wunderbar schnell und hält extrem lange.

Mit knalligen Trendfarben wie Ozeanblau mit Glittersteinchen, Goldstaub oder im Rubinroten Flitter lassen Sie ihre Nägel für Sie sprechen.

Tipp: Alle Nagellacke mit Glitter splittern kaum ab, allerdings dauert das Nagellack entfernen etwas länger.

essence  essence essence essence essence essence

Must-Have of the Week

6 Mrz

Ich selbst bin ja ein großer Fan von gedeckten, dunklen Farben, was aber nicht heißt das es keine bunten Beauty Accessoires sein dürfen. Besondere Must-Have Zuckerln diese Woche:

Punktgenau trifft der von Peppy Miller (Berenice Bejo) wieder ins Leben gerufene Schönheitsfleck, aus dem besten Film des Jahres – The Artist. Vielleicht werden auch wir durch diesen zum Star.

Tattoo ohne Schmerzen – Ein perfekt aufgetragener, ähh nein aufgeklebter Lippenstift. Ganz genau, Abziehbildchen für Erwachsene. Mit diesen Lippen kann man ohne weiteres essen, trinken und küssen bis der Arzt kommt. Hier gleich das Anleitungsvideo zum Ausprobieren:

Tipp: Die seitlichen Ecken von der Oberlippe nicht zu kurz schneiden, sonst löst sich eventuell die Lippe schneller ab. Wer zu leicht trockenen Lippen neigt, kann ohne bedenken Lippenbalsam oder Lip Gloss auftragen.

Übung macht ja bekanntlich den Meister, allerdings kann das beim Lidstrich ziehen etwas langwierig und anstrengend werden. Das perfekte Katzenauge zum Aufkleben spart Zeit und Nerven.

Damit das Nägeltrocknen garantiert keine langwierige Aufgabe mehr ist, nimmt man am Besten einen „Nail Wrap“!? Nein das ist nichts zu essen. Mit diesen Folien gelingt garantiert jeder Anstrich perfekt und mühelos.

%d Bloggern gefällt das: